Amos Venema, Jemgum

Gras und Kühe satt
 
Gras und Kühe, so weit das Auge reicht. Typisch Ostfriesland. Dort in Jemgum bei Leer führt Amos Venema zusammen mit seinem Bruder Jan einen 175-Milchkuhbetrieb mit Nachzucht, unter erschwerten Bedingungen. Denn rund 60 Prozent oder 56 ha Grünland der Betriebsflächen befinden sich in einem Landschaftsschutzgebiet (Wildgänse). Zusätzlich 35 ha Grünland liegen in einem Wasserschutzgebiet.  Nur 6 ha Ackerland stehen für den Maisanbau zur Verfügung.
 
Die beiden Brüder konzentrieren sich voll auf die Stallarbeiten, die Außenarbeit haben sie an Lohnunternehmen vergeben. Die Ergebnisse sprechen für sich: 9.500 kg Milchleistung pro Kuh, davon kommen 4.500 bis 5.000 kg aus dem Grundfutter. Die Gewinne der GbR lagen in den letzten Jahren weit über dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe. Betriebsoptimierungen, Analysen und die Mitarbeit in Wissenschaftsprojekten sind die große Leidenschaft von Amos Venema.

Im kommenden Jahr soll der Stall um 80 Kuhplätze erweitert werden. „Dann ist Schluss mit dem Wachstum“, findet der 46-jährige Venema. „Ich will kein Kuhschwanzpilot werden“. Um 18.00 Uhr ist Feierabend. „Es muss noch ausreichend Zeit für meine Familie und Hobbies bleiben“, lautet seine Prämisse.

Text: Josef Koch, dlz; Fotos: Ledényi


BILDERGALERIE Amos Venema
4 Bilder