Bewerbungskriterien

Landwirtinnen und Landwirte können sich für den CeresAward bewerben oder über Dritte nominiert werden. In diesem Fall erfahren die Nominierten von wem sie nominiert wurden und entscheiden dann selbst über ihre Teilnahme.
Grundsätzlich können sich die Bewerber für mehrere Kategorien gleichzeitig bewerben. Eine erfolgreiche Milchviehhalterin oder ein erfolgreicher Milchviehhalter mit einem innovativen Betriebskonzept hat sowohl Chancen in der Kategorie Milchviehhalter als auch in der Kategorie Geschäftsidee. Preisträgerin oder Preisträger kann sie oder er aber nur in einer Kategorie werden.
Es geht in jeder der elf Kategorien ein CeresAward an die beste Bewerbung.
Aus allen Gewinnern wird zudem der „Landwirt des Jahres“ oder die „Landwirtin des Jahres“ gekürt.

 

Im ersten Schritt bewertet die Jury getrennt voneinander die Bewerbungsunterlagen aller Teilnehmer einer jeweiligen Kategorie mit Hilfe eines vorgegebenen Punkteschemas. Die Bewertungstabellen der Juroren werden anschließend zusammengeführt.
Die 3 Bewerber mit den höchsten Punktzahlen einer Kategorie sind die 3 Finalisten der jeweiligen Kategorie.
Dabei gibt es eine einzige Ausnahme: Hat sich eine Bewerberin bzw. ein Bewerber in mehreren Kategorien beworben und kommt dort unter die ersten drei, geht sie bzw. er in der Kategorie an den Start, in der die höchste Punktzahl erreicht wurde. In der anderen Kategorie rückt dafür die Bewerberin oder der Bewerber mit der nächsthöheren Punktzahl nach.

 

Um die Sieger in den Kategorien zu finden, ist ein Besuch der Juroren unverzichtbar. Die Jury macht sich vor Ort ein Bild von den Finalisten und deren Betrieben. Bei der Bewertung stützen sie sich auf ein standardisiertes Bewertungsprotokoll, das für alle Kategorien gilt. Die Entscheidung über die Siegerin oder den Sieger in einer Kategorie kann mehrheitlich oder einstimmig erfolgen.
Die ermittelten Preisträger des CeresAward in der jeweiligen Kategorie werden im Rahmen des Galaabends „Nacht der Landwirtschaft“ am 16. Oktober 2019 bekannt gegeben und ausgezeichnet.

 

Kann sich ein Bewerber in mehreren Jahren bewerben?
Der CeresAward wird in jedem Jahr neu ausgeschrieben und steht allen Bewerbern offen. Neu ist 2019, dass sich frühere Finalisten entweder in ihrer alten oder einer neuen Kategorie bewerben können.

Wie werden die Nominierten informiert?

Die Nominierten werden schriftlich über die Nominierung informiert. Zudem werden die Nominierten in einer Pressemitteilung und auf ceresaward.de genannt.

Fallen Teilnahmegebühren an?

Die Bewerbung für den CeresAward ist kostenlos.

Vertraulichkeit und Datenschutz

Sämtliche Bewerbungsunterlagen, Daten und Präsentationen werden durch die dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH und die Jury vertraulich behandelt und nur zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung, -beurteilung und ggf. -präsentation im Rahmen der CeresAward-Verleihung verwendet. Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie in den Teilnahmebedingungen.