< Zurück

Hjördis Plate, Otterndorf

Fleisch mit gutem Gewissen genießen

Wer bei Hjördis Plate sein dry aged Rindfleisch kauft, der weiß ganz genau, von welchem Tier es kommt. Im Sommer 2016 kaufte die Landwirtin eine Herde Galloways. 300 Tage im Jahr stehen die rund 100 Rinder auf der Weide. Wie viel Respekt Hjördis vor ihren Tieren hat, wird in der Haltung, der Vermarktung und sogar bei der Schlachtung deutlich. Sie fährt ihre Rinder selbst zum Fleischermeister und bleibt bei ihnen bis zum Schluss. Der Transportweg beträgt höchstens 40 Minuten. Damit jedes Stück vom Gallowayrind verwertet wird, bietet die Unternehmerin Cowsharing an. Dabei teilen sich Fleischliebhaber Anteile des Galloway-Rinds und bekommen am Ende das Fleisch von ihrem eigenen Tier.

www.plate-galloway.de