< Zurück

Hannes Porzelt, Itzgrund

Wärme und Strom aus Gülle und Mist

„Diese Biogasanlage liefert Energie und schützt das Klima.“ Dieser Spruch ziert die Biogasanlage von Biolandwirt Hannes Porzelt. Die Anlage ist im Februar 2016 in Betrieb gegangen und hat eine Leistung von 75 kWel. Der Landwirt füttert sie überwiegend mit Gülle und Mist seiner 150 Milchkühe. Der Strom fließt zu 100 Prozent ins öffentliche Netz. Die Abwärme wird überwiegend als Prozesswärme für die Biogasanlage selbst genutzt. Der Rest geht im Winter ins Wohnhaus der Familie Porzelt und im Sommer trocknet Porzelt damit das Getreide. Auch der Strom von sechs Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 90 kWp geht in das öffentliche Netz. 2016 kam noch eine 30 kWp-Eigenstromanlage hinzu.

Internet: www.gut-merkendorf.de

Facebook: https://www.facebook.com/GutMerkendorf