Leitidee & Schirmherrschaft

© fotolia – olhaafanasieva

Heutzutage rückt die Landwirtschaft immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit – nachhaltige Ressourcen-Nutzung, Umwelt- und Klimaschutz sind nur einige der Themen, die im Rahmen der Sicherstellung der Nahrungsmittelversorgung in aller Munde sind. Der Wunsch nach Transparenz in der Produktion und der Produktherkunft spielt eine immer größere Rolle.

Aus diesem Grund haben wir den CeresAward, als die Auszeichnung, die außergewöhnliche Leistungen der Landwirte in Deutschland in elf unterschiedlichen Kategorien prämiert, ausgerufen. Die Auszeichnung bietet eine öffentlichkeitswirksame Plattform, um die Fähigkeiten und bedeutenden Leistungen der Landwirte in Deutschland hervorzuheben – innerhalb der Landwirtschaft und darüber hinaus. Die Verleihung des CeresAward  findet jährlich im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung statt.

CERES – Die Göttin der Landwirtschaft

CERES, die römische Göttin des Ackerbaus und der Fruchtbarkeit steht, als Schöpfungsgöttin von allem Leben auf der Erde, als Leitfigur für den CeresAward. Ihre ursprüngliche Bedeutung erschließt sich aus ihrem Namen, der in lateinischen Wörtern wie crescere – wachsen, creare – erschaffen/ hervorbringen, enthalten ist. Die Göttin CERES, die für gutes Wachstum und ertragreiche Ernten verehrt wurde, ist ein ideales Symbol für die herausragenden Leistungen und den großen Beitrag, welchen die Landwirtschaft für die Gesellschaft leistet.

Preis der Deutschen Fachpresse zum Fachmedium des Jahres

Mit dem Preis der Deutschen Fachpresse zum Fachmedium des Jahres zeichnet der Branchenverband seit 2005 jedes Jahr die besten deutschen Fachmedien und Markenkonzepte aus. Der CeresAward – Die Auszeichnung zum Landwirt des Jahres wurde in der Kategorie „Bester Award“ prämiert.

Mit nachhaltiger Markenpositionierung und ganzjähriger Inszenierung über sämtliche Kommunikationskanäle überzeugte das Crossmediakonzept. In der Begründung der Jury heißt es: Mit dem „CeresAward “ hat der dlv Deutsche Landwirtschaftsverlag einen Preis ins Leben gerufen, der das Ansehen der Landwirte und damit auch der Branche insgesamt stärkt. Nach innen unterstützt der Preis die nachhaltige Positionierung des Verlages in der Zielgruppe getreu dem Motto „einfach näher dran“ und zahlt sehr gut auf die Marke ein. Die Jury war von der strukturierten Planung und Umsetzung sehr beeindruckt. Der dlv setzt auf die ganzjährige Inszenierung und bezieht hierfür sämtliche Kommunikationskanäle und Medien ein. Zentraler Anlaufpunkt ist die eigene Website, wo der Award hochwertig und multimedial präsentiert wird. So wurden beispielsweise für 30 Nominierte aufwändige Filmbeiträge produziert, die im Nachgang auf Online-Plattformen syndiziert wurden. Positiv fand die Jury auch, dass der Gesamtsieger sein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro für ein soziales, landwirtschaftliches Projekt seiner Wahl einsetzen muss.

2017 schaffte es der CeresAward zudem in die Shortlist der Kategorie „Bester Social-Media-Einsatz“.

CeresAward – Schirmherrschaft

Grußwort von Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) und Schirmherr des CeresAward.

Was haben Landwirte und Schauspieler gemeinsam? Leidenschaft für ihre Arbeit lässt sie Außerordentliches leisten! Die einen erfreuen uns auf der Bühne oder der Leinwand mit manchmal nachdenklich stimmenden, manchmal auch unterhaltsamen Geschichten. Wenn Sie besonders gut sind und ihre Rolle authentisch ausfüllen, können sie in einem Wettbewerb ausgezeichnet werden, welche Filmindustrie und Medien vergeben.

Mit dem CeresAward – Landwirt des Jahres hat das dlz agrarmagazin einen Preis ins Leben gerufen, der auch den Landwirten und Landwirtinnen mehr Anerkennung für ihre Arbeit verschafft und ihre Erfolgsgeschichten in den Mittelpunkt stellt. Als Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) habe ich gerne die Schirmherrschaft für diesen Preis übernommen. Denn Arbeit mit Leidenschaft, so das Motto einer Aufklärungskampagne des DBV, zeichnet unsere Landwirte und Landwirtinnen aus. Sie zeichnet außerdem aus, dass sie täglich Verantwortung übernehmen für die Bevölkerung – durch die Versorgung mit hochwertigen Nahrungsmitteln, für Umwelt und Natur – durch die Nutzung modernster, Ressourcen schonender Methoden sowie für unser Nutztiere – durch einen sorgsamen Umgang mit ihnen. Der CeresAward – Landwirt des Jahres wird in elf Kategorien ausgeschrieben, die stellvertretend sind für die Vielfalt unserer Landwirtschaft.

Für diese Vielfalt steht auch der Deutsche Bauernverband. Unter seinem Dach vereint er die verschiedensten Produktionszweige, unabhängig davon, ob sie konventionell oder biologisch wirtschaften. Ganz besonders steht der Deutsche Bauernverband aber auch für die Innovationskraft unserer Landwirte und Landwirtinnen. Längst haben sie die Chancen erkannt, dass ihre Wirtschaftsgrundlagen neben der klassischen Produktion weit mehr Möglichkeiten bieten, ihr unternehmerisches Geschick unter Beweis zu stellen. Deshalb unterstützt der Deutsche Bauernverband den CeresAward in der Kategorie Geschäftsidee als fachlicher Partner – so wie weitere renommierte Branchenorganisationen in anderen Kategorien des Wettbewerbs.

Als Schirmherr bin ich überzeugt, der CeresAward unterstreicht einmal mehr, dass unsere Landwirtschaft eine moderne, verantwortungsvolle und ideenreiche Branche ist. Hinter ihr stehen gut ausgebildete, sympathische und verantwortungsbewusste Menschen. Neben vielen anderen Initiativen landauf landab trägt dieser Preis in besonderer Weise dazu bei, ihre Leistungen in der Öffentlichkeit ins rechte Licht zu rücken.