< Zurück

Fabian Häde, Alheim

Mission: Nachhaltig mit Hahn und Henne

Fabian Häde stört sich an der Praxis, dass männliche Eintagsküken getötet werden. Eine Lösung ist bei ihm im Stall zu sehen: Da scharren Hennen und Hähne einer so genannten Zweinutzungsrasse. Das sind Hühner, die sowohl Eier legen, als auch Fleisch ansetzen. Damit hat der 31-Jährige Neuland betreten.
Aber der Familienbetrieb Häde ist schon immer vorweg gegangen: Bereits 1975 stellten sie auf Bioerzeugung um. Heute führt Fabian Häde den Mustergeflügelhof im hessischen  Alheim zusammen mit seinem Vater Leonhard. Die Stärken des jungen Geschäftsführers sind das Entwickeln von Konzepten und Visionen. Dabei verliert Fabian Häde die Bedürfnisse seiner Tiere – unter anderem 36.000 Legehennen – nie aus den Augen. Sein Ziel ist es, sie möglichst art- und wesensgerecht zu halten und dabei nachhaltig zu wirtschaften.

www.ne-runde-sache.de
www.mustergefluegelhof.de
www.facebook/mustergefluegelhof
www.instagram.com/fabius_ei_skyfly