< Zurück

Armin Streitberger, Töpen

Biogas und Güllewehr

Auf drei Beinen steht der Betrieb von Armin Streitberger. Kühe, Biogas und Lohnunternehmen. Auf dem 130 ha großen Betrieb im bayerischen Töpen, nördlich von Hof an der Landesgrenze zu Thüringen und Sachsen, stehen 55 Kühe und eine 237,5 kW große Biogasanlage. Der hohe Gesamtwirkungsgrad der Anlage liegt bei 68 Prozent der eingesetzten Energie. Ein Grund liegt in der effizienten Nutzung der Wärme, unter anderem über ein Nahwärmenetz mit 24 Anschlüssen. Alle Ressourcen, wie Flächen und Personal werden zunächst optimal genutzt, bevor über eine Vergrößerung nachgedacht wird. Das hilft auch Konflikte mit Nachbarn zu vermeiden. In der Außenwirtschaft werden viele Flächen getauscht, um die Fruchtfolgen zu erweitern. Hinter der „Güllewehr“ verbirgt sich ein Lohnunternehmen mit zwei LKW-Güllemixer mit rund 30 Meter Reichweite und einem 70 cm Rührflügel.

www.guellewehr.de