< Zurück

Uschi Gorzelany, Hayingen

Ein Wohlfühlstall für Biohennen Der neue Legehennenstall von Uschi Gorzelany ist schon bei der Anfahrt über die Landstraße sichtbar. Dort wo andere Urlaub machen, bewirtschaftet sie ihren Biobetrieb. Die junge Landwirtin setzt auf Vielfalt. Ackerbau, Mutterkuhhaltung, Biogemüse und 3.000 Biolegehennen sollen das Einkommensrisiko verteilen. Die Biohühner fühlen sich wohl. Sie gackern draußen unter frisch gepflanzten Pappeln und scharren auf der …

< Zurück

Hjördis Plate, Otterndorf

Fleischvermarktung von der Hüfte bis zum Herz Zottelig, mit großen braunen Augen stehen die Galloways auf der saftig grünen Weide. Der Wind zerrt am Fell. Landwirtin Hjördis Plate ist wohl sowas, was man unter einer Rinderflüsterin versteht. Rund 300 Tage im Jahr stehen ihre Galloways draußen, teilweise sogar direkt vor dem Küchenfenster der Familie, damit Plate die kalbenden Tiere gut …

< Zurück

Maren Jänsch, Eldagsen

Eine Landwirtin geht neue Wege   Orange leuchten die Hokkaidokürbisse zwischen den grünen Blättern auf dem Feld. Das ist eine von 120 Kürbissorten, die Landwirtin Maren Jänsch auf 20 Hektar anbaut. Das bedeutet harte Arbeit, denn viele Arbeitsgänge sind nur mit der Hand möglich. 2008 hat Maren Jänsch den Betrieb von ihrer Mutter übernommen und geht seitdem konsequent ihren eigenen …

< Zurück

Andrea Göhring, Mengen-Rulfingen (Gewinnerin)

Bauernhoftiere bewegen Menschen Kuh Paula liegt im Gras und kaut, auf ihrem Rücken eine rote Decke und Maria – ein körperlich und geistig behindertes Kind. Die Kuh gehört Andrea Göhring, einer Landwirtin und Fachkraft für tiergestützte Therapie aus Mengen-Rulfingen, Baden-Württemberg. Auf ihrem Biobetrieb bietet die Bauernhofpädagogin für Kinder mit Behinderung eine tiergestützte Therapie/Pädagogik mit ihren Bauernhoftieren an. Neben Kuh, Ziegen, …

< Zurück

Annika Ahlers, Münster

Landmensch trifft Stadtmensch Selbst gemachter Kartoffelsalat, Arabische Linsensuppe, Bratwurst vom Deutschen Angus Rind … Das alles und noch vieles mehr erwartet Kunden von der Bauernbox. Dabei handelt es sich um einen Web-Hofladen, den Annika Ahlers aus Münster für Erzeuger aus der Region konzipiert hat. Derzeit bieten 31 Produzenten über 200 verschiedene Artikel an, aus denen sich Münsteraner Kunden eine individuelle …

< Zurück

Marianne Albersmeier, Lippetal

Mit Stroh zum Glück Stroh, wohin das Auge blickt. Doch dazwischen bewegt sich etwas – die Strohschweine von Marianne Albersmeier. Die Schweine haben doppelt so viel Platz wie gesetzlich vorgeschrieben, bekommen gentechnikfreies Futter aus der Region, haben einen überdachten Außenbereich und vieles mehr, um sich sauwohl zu fühlen. Denn Tierwohl liegt der 60-jährigen aus Lippetal, sehr am Herzen. Vermarktet wird …

< Zurück

Linda Kelly, Herdwangen (Gewinnerin)

Die Lupinen-Königin Der Hof von Linda Kelly und ihrer Familie liegt in der Nähe des Bodensees. Auf 170 ha Ackerfläche bauen sie Weizen, Gerste, Leguminosen, Körner- und Silomais an. Doch Linda Kellys Leidenschaft gilt den Süßlupinen. Ihr Motto lautet: „Klein und fein, aber alles aus einer Hand“. Denn vom Anbau, über die Verarbeitung bis zur Vermarktung der „Lupinello-Produkte“ ­- alles …

< Zurück

Adelheid Gsell, Winden, Schweiz

Spezialitäten – Made in Switzerland Geräucherte Hühnerbrüste, schweizerdeutsch „g’räuchti Pouletbrüstli“ genannt, sind die Spezialität von Adelheid Gsell. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Werner Gsell bewirtschaftet sie einen 22 ha großen landwirtschaftlichen Betrieb in Winden, Schweiz. Der Betriebsschwerpunkt liegt auf der Hähnchenmast. 22.000 Tiere halten sie.  Und sie haben eine eigene Räucherei. In dieser räuchern sie nicht nur Hühner, sondern auch Forellen …

< Zurück

Cornelia Lehr, Bad Mergentheim

Wein, Schnaps und noch viel mehr Es kann so schön sein: Mit einem Glas Wein in der Hand in einem umgebauten Weinfass sitzen, den Sonnenuntergang genießen. Oder hoch auf einem gelben Wagen durch die Weinberge fahren … Dies und noch einiges mehr bietet Conny Lehr auf ihrem landwirtschaftlichen Betrieb in Bad Mergentheim, Baden-Württemberg, an. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas und …

< Zurück

Anke Knuf, Bocholt (Gewinnerin)

Aufschwung durch Kasse und Image Wie vermittle ich Verbrauchern ein reales Bild der Landwirtschaft? Für diese Frage hat Milchviehhalterin Anke Knuf aus Nordrhein-Westfalen eine kulinarische Antwort: selbstgemachtes Eis. Und der Plan ging auf. Dank ihres GrenzLandeis hat sich der Milchviehbetrieb in Bocholt zu einem beliebten Ausflugziel entwickelt. Bis zu 1.000 Kunden pro Wochenende bedienen sich auf Vertrauensbasis an den Eistruhen …